Aktuelle Informationen zum Corona- Virus

Für die Lebenshilfe Memmingen / Unterallgäu e.V. steht der Schutz unserer Menschen mit Behinderung und auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in all unseren verschiedenen Bereichen an erster Stelle. Deshalb gelten für die verschiedenen Bereiche gesonderte Regelungen und Bestimmungen, die wir hier auflisten. Die Seite wird täglich aktualisiert, damit Sie auf dem neuesten Stand sind.

Nach wie vor stehen wir täglich mit den Behörden in Kontakt und werden Sie über alle aktuelle Geschehnisse informieren, sobald wir neue Anordnungen oder Informationen erhalten. Mit allen unten genannten Maßnahmen hoffen wir, unsere Menschen mit Behinderung und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und der raschen Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken.


Förderzentrum Notkerschule


Mit Schreiben vom 22.05.2020 informiert das Kultusministerium die Förderschulen über die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 15.06.2020.


Kinder in der SVE und in den Klassen der Grund- Mittel- und Berufsschulstufen dürfen wieder zum Unterricht kommen.
Die Klassen/ Gruppen werden geteilt (50% der Schüler). Es findet ein gestaffelter Unterrichtsbetrieb im wöchentlichen Wechsel der Schülergruppen pro Klasse statt. Genauere Informationen erhalten die Eltern nach der Planungsphase von den Teamleitern/KlassenlehrerInnen.

Die Betreuung der Schüler in der Heilpädagogischen Tagesstätte soll entsprechend angepasst werden.

Die Notbetreuung wird aufrechterhalten.


Notbetreuung:


Wegen folgender Gründe kann bei der Einrichtungsleitung ein Antrag auf Notbetreuung gestellt werden, wenn:
– eine Erziehungsberechtigte bzw. Erziehungsberechtigter in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist
oder
– eine Alleinerziehende bzw. ein Alleinerziehender erwerbstätig und deshalb an der Betreuung des Kindes gehindert ist und dieses nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann
oder


Eine Schülerin ein Schüler kann die Notbetreuung und den Unterricht nur besuchen wenn er/sie keine Krankheitssymptome aufweist,
· nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer
infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist
· keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.


Ein Busdienst zum Holen und Bringen der Schülerinnen und Schüler wird eingerichtet.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter: 08331- 86 78 8 oder per Email unter: notkerschule@lebenshilfe-mm.de
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Schul-Homepage.


Bitte beachten Sie, um die Notbetreuung gut planen zu können, sind 1 – 2 Werktage Vorlauf notwendig.


Frühförderung Memmingen / Mindelheim


Die Frühförderung in Memmingen und Mindelheim haben aktuell bereits teilweise wieder ihre Arbeit aufgenommen. Weitere Informationen zu den Angeboten der Frühförderung der Lebenshilfe erfahren Sie hier ab Dienstag den 09. Juni.


Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnens telefonisch weiterhin zur Verfügung. Hinterlassen Sie uns bitte eine telefonische Nachricht, wir rufen Sie umgehend zurück bzw. leiten Ihr Anliegen an den entsprechenden Mitarbeiter weiter.

Telefon: 08331-83 82 23
Email: ff-mm@lebenshilfe-mm.de


Offene Angebote – Offene Behinderten Arbeit OBA/ Familienentlastender Dienst FeD/Kurzzeitbetreuung für Kinder und Jugendliche KUBE


Die Offenen Angebote arbeiten aktuell an einem “Fahrplan”, wie die Betreuung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen unter den gegebenen Voraussetzungen wieder gewährleistet werden können. Wie dieser Plan im Detail aussieht ist aktuell noch nicht bekannt.


Die Kurzzeitbetreuung für Kinder und Jugendliche bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Bei allen Fragen, Sorgen und Nöten melden Sie sich gerne jederzeit bei uns.

Telefon: 08331- 99 11 90
Email: fed@lebenshilfe-mm.de


Wohnen


Im Bereich Wohnen wurden das Besuchsverbot mittlerweile gelockert. Möglich ist nun der Besuch einer festen, registrierten Kontakperson oder eines Familienmitgliedes. Dazu werde feste Besuchszeiten vereinbart. Ein entprechendes Schutz- und Hygienekonzept wurde bereits erstellt. Die entprechenden Personen werden informiert.

Bei unseren Bewohnern achten wir immer noch darauf, dass den Außenkontakt, sowie externe soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. Dazu zählen auch Freizeitaktivitäten außerhalb der Wohngruppe. Auch hier gibt es natürlich Ausnahmen, worunter z.B. dringende, unaufschiebbare Arzttermine fallen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dazu angewiesen, besonders intensive Pflegemaßnahmen mit besonderem Schutz durchzuführen. Dazu zählt mitunter die Verwendung von spezieller Schutzkleidung sowie regelmäßige Händedesinfektion.

Falls Sie Fragen bezüglich des Wohnens haben melden Sie sich bitte unter:
Telefon:08331–96 88 0
Email: wohnheime@lebenshilfe-mm.de


Unterallgäuer Werkstätten gGmbH Memmingen/ Mindelheim


Gemäß der Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung wurde das generelle Beschäftigungs- und Betreuungsverbot für die Werkstätten und Förderstätten in Bayern bis 08.06.2020 verlängert. Jedoch wurden für die Werkstätten die bisher gültigen Ausnahmetatbestände für eine mögliche Betreuung und Beschäftigung ausgeweitet, so dass es hier zu einzelnen Lockerungen kommt.

Die „Notbetreuung“ von Menschen mit Behinderungen in unserer Förderstätte findet nach wie vor bedarfsbezogen statt. Unser Fachpersonal steht Ihnen weiterhin in den jeweiligen Betriebsstätten für Auskünfte und Rückfragen zur Verfügung.

Für unsere Wirtschaftskunden findet die Produktions- und Dienstleistungserbringung soweit wie möglich weiterhin statt.
Wirtschaftskunden wenden sich bezüglich Nachfragen an ihre bisherigen Ansprechpartner in den Unterallgäuer Werkstätten.


www.uaw-mm.de

Kontakt

Geschäftsstelle
Schlachthofstraße 49
87700 Memmingen

Telefon: Telefax: 08331 / 83 82 50 E-Mail: info@lebenshilfe-mm.de