interdisziplinäre Frühförderung

Frühförderstellen sind offene Anlaufstellen für alle Eltern, die sich Sorgen um die Entwicklung ihrer Kinder machen. Gefördert werden Kinder von Geburt bis zur Einschulung, die



  • Entwicklungsverzögerungen bzw. Einschränkungen zeigen in der Wahrnehmung, der Bewegung und der Kommunikation

  • Schwierigkeiten mit dem Lernen, der Konzentration und Aufmerksamkeit haben

  • Auffälligkeiten im Verhalten und der Interaktion zeigen

  • Entwicklungsrisiken durch Frühgeburt oder schwierige Lebensumstände aufweisen

  • Behinderungen haben oder von Behinderung bedroht sind

  • aus dem Landkreis Unterallgäu oder aus den Städten Memmingen und Mindelheim kommen.


Die Aufgaben der Interdisziplinären Frühförderung sind gesetzlich verankert im SGB IX (§§ 30, 55, 56). Die Frühförderung wird vom Bezirk Schwaben und den Krankenkassen getragen, womit den Familien keine Kosten entstehen.

Die Frühförderung besteht aus drei Modulen:

Offenes Beratungsangebot

Wir bieten ein niedrigschwelliges Beratungsangebot für Eltern an, die ein solches Entwicklungsrisiko ihres Kindes vermuten, Fragen zur Entwicklung ihres Kindes haben oder Kontaktadressen suchen. Für einen Termin zur Erstberatung genügt ein Anruf. Ist erkennbar, dass eine Entwicklungsbeeinträchtigung des Kindes vorliegt, wird ein Termin zu Entwicklungsdiagnostik vereinbart.

Diagnostik

Bei Bedarf führen wir, nach Absprache mit dem behandelnden Arzt, eine fundierte Entwicklungsdiagnostik durch. In der Entwicklungsdiagnostik werden Stärken und Schwächen des Kindes erkannt. Wenn nötig, wird eine Förderung/Therapie bei uns, in freien Praxen oder weiteren Stellen angeregt. Art und Umfang der Förderung/Therapie werden gemeinsam mit den Eltern und dem Arzt festgelegt. Zuständig für das offene Beratungsangebot und die Diagnostik ist in unseren beiden Frühförderstellen ein Team aus 4 Psychologen/innen und 2 Heilpädagoginnen.

Förderung und Therapie

Die Kinder und deren Familien erhalten meist eine Komplexleistung. Das heißt, Leistungen aus dem heilpädagogisch-psychologischen und dem medizinisch-therapeutischen Bereich (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie). Der Zugang zum Kind ist das Spiel. Die Frühförderung kann, den Bedürfnissen des Kindes entsprechend, in unseren Räumen stattfinden und unter Umständen auch im Elternhaus oder in der Kindertagesstätte. In der Regel erfolgen ein bis zwei Termine pro Woche, teils gemeinsam mit den Eltern, teils nur mit dem Kind oder in Kleingruppen.

Kontakt

Frühförderung Memmingen
Altvaterstraße 7
87700 Memmingen

Telefon: Telefax: 08331 / 83 82 29 E-Mail: ff-mm@lebenshilfe-mm.de
NEUE ADRESSE AB JUNI 2017 Frühförderung Mindelheim
Bgm.-Krach-Straße 23
87719 Mindelheim

Telefon: Telefax: 08261 / 99 10 20 E-Mail: ff-mn@lebenshilfe-mm.de

Verantwortlich für diesen Bereich

Simon Baur

Dipl. Heilpädagoge

Einrichtungsleiter Frühförderung